Workshop Seebrücke Schweiz

Samstag 12:00 – 14:00

Als Orte des Alltags und der Begegnung sind Städte und Gemeinden Ausgangspunkt für Selbstorganisation und Kreativität. Auf Ebene der lokalen Politik gibt es öfters als gedacht die Möglichkeit, Spielräume zu nutzen und selbstbestimmt Entscheidungen zu treffen, die tatsächliche Veränderungen in der Migrations-, Aufnahme- oder Klimapolitik bringen. Viele Städte in der Schweiz haben bereits angedeutet, dass sie bereit wären, diese Verantwortung zu übernehmen. Doch oft bleibt es bei Lippenbekenntnissen und wenig konkreten Ergebnissen. Die Seebrücke Schweiz möchte in einer offenen Diskussion an die Frage herangehen, wie Städte von Kollektiven, Gruppen oder Bewegungen besser in die Verantwortung genommen werden können. Sie sollen progressiv vorangehen, um Veränderungen von unten voranzubringen.